Unsere Dienstleistungen für Arbeitnehmer

Seit 2001 bringen wir Menschen zusammen. Sei ein Teil dieser Erfolgsgeschichte und plane mit uns Deinen nächsten Karriereschritt. Vertraue auf unsere langjährige Erfahrung und unser Wissen in der Stellenvermittlung.

Profitiere von unserem Beziehungsnetz, dank dem wir Dir Stellen in den verschiedensten Branchen anbieten können.

Temporärstellen

Dies sind befristete und unbefristete Stellen zur Überbrückung einer Kapazitätslücke auf Seiten des Arbeitgebers oder zur Aushilfe bei sehr hohem Arbeitsvolumen.

Try and Hire

Bei dieser Anstellungsart handelt es sich um eine auf drei Monate befristete temporäre Stelle mit der Aussicht auf eine Festanstellung, wobei Du und der Arbeitgeber Euch zuerst drei Monate kennenlernt und danach entscheidet, ob Ihr weiterhin zusammenarbeiten wollt.

Feststellen

Wie es der Name sagt, handelt es um eine Feststelle, die Dein neuer Arbeitgeber über uns besetzen möchte.

Payrolling für Freelancer

Es gibt je länger, je mehr Branchen und Arbeitgeber, die Dich nur auf selbstständiger Basis anstellen möchten, um den administrativen Aufwand gering zu halten. Wenn Du aber dem Arbeitgeber einfach eine Rechnung stellst und keine Sozialleistungen abführst, wird dies von den Behörden sehr schnell als Schwarzarbeit taxiert.

Wir bieten Dir als Freelancer die Möglichkeit, alle administrativen Angelegenheiten Deines Freelance-Auftrags unkompliziert über uns abzuwickeln. Wir rechnen mit unserem professionellen Backoffice alle gesetzlichen Abzüge für Dich ab, sodass Du genauso umfassend versichert bist wie in einer klassischen Anstellung. Wir stellen dem Arbeitgeber eine Rechnung über die von Dir geleisteten Stunden und zahlen Dir den abgemachten Lohn aus.

Diese Berufe vermittelt Topas Personal

Wir vermitteln Stellen in folgenden Bereichen:

Bauhauptgewerbe

  • Schadstoffsanierung
  • Tiefbau
  • Strassenbau
  • Hochbau
  • Umbau
  • Rückbau

Baunebengewerbe

  • Sanitärmonteure
  • Maler
  • Gipser
  • Trockenbau

Wie bewerbe ich mich richtig?

Dies ist eine viel diskutierte Frage. Wenn Du zehn Personaler fragst, wie ein Lebenslauf genau auszusehen habe, bekommst Du wahrscheinlich zehn zwar ähnliche, aber doch unterschiedliche Antworten. Es gibt also kein endgültiges Richtig oder Falsch. Folgende Tipps sind jedoch sehr nahe am Arbeitsmarkt und könnten Dir weiterhelfen.

Vorbereitung für gute Bewerbungsunterlagen

Auf jeder Firmenwebsite findest Du die Geschichte des Unternehmens sowie dessen Werte und Kultur und kannst so entscheiden, ob Du wirklich für diese Firma arbeiten möchtest und wie Du Deinen Lebenslauf anpassen kannst, um es in die engere Wahl zu schaffen.

Das Motivationsschreiben

Im Motivationsschreiben solltest Du auf das Inserat antworten und erklären, warum gerade Du zur ausgeschriebenen Stelle passt bzw. welche Fähigkeiten und Sozialkompetenzen Dich zum idealen Kandidaten machen. Und nicht zuletzt welches Deine Motivation ist, für das Unternehmen zu arbeiten. Welche Werte, für die das Unternehmen steht, kannst Du ebenfalls vertreten? Ein Motivationsschreiben sollte proaktiv und selbstbewusst verfasst werden und im Schlusssatz immer von einer Einladung zum Bewerbungsgespräch ausgehen.

Der Lebenslauf

Ein Lebenslauf sollte fehlerfrei, lückenlos und übersichtlich sein. Ein Personaler nimmt sich im Normallfall zwischen 60 und 90 Sekunden Zeit, um diesen zu analysieren. Also je übersichtlicher, desto besser. Auch hier streiten sich die Experten, ob ein ausführlicher Lebenslauf besser ist als ein Onepager. Dies hängt stark von der Branche ab.

Für die Arbeitsverhältnisse der letzten fünf bis maximal sieben Jahre solltest Du Deine Hauptaufgaben und Verantwortung bei jeder Stelle genauer mit Bullet Points gegliedert aufführen. Bei allen Stellen, die weiter zurückliegen, genügt es, den Arbeitgeber und die Funktion aufzuführen. Aber bitte liste die Arbeitsverhältnisse mit genauen Angaben über den Zeitraum auf (Bsp. 01.2020–12.2020). Kein Personaler hat Lust, diese in Deinen Arbeitszeugnissen selbst zu suchen.

In den oberen Bereich des Lebenslaufs gehört ein aussagekräftiges Kurzprofil, am besten mit einem Bild von Dir. Dies kann bewirken, dass Du die volle Aufmerksamkeit des Personalers bekommst.

Auch können Erfolgsgeschichten dem Personaler helfen zu sehen, warum genau Du zur ausgeschriebenen Stelle oder zur Firma passen könntest.

Beschränke Dich bei Kurzprofilen und den Erfolgsgeschichten auf das Wesentliche – auf das, was Dich wirklich auszeichnet und wofür Du stehst. Alles andere wirkt schnell einmal devot statt selbstbewusst.

Ein Lebenslauf sollte dynamisch sein und idealerweise jeder Stelle, die Du wirklich haben willst, individuell angepasst werden. Ein Personaler hat nicht viel Zeit, die relevanten Fakten aus Deinem Lebenslauf zu filtern, deshalb sollte dieser auch nur Relevantes enthalten.

Grundsätzlich sollten der Lebenslauf und das Motivationsschreiben modern und übersichtlich gestaltet sein. Auch hier ist es wichtig, dass der Lebenslauf Dir als Person entspricht und Du nicht versuchst, vermuteten Erwartungen zu entsprechen. Ein Personaler nimmt sich eher mehr Zeit, wenn ein Lebenslauf originell ist.

Folgende Informationen und Rubriken sollten enthalten sein:

  • Kontaktdaten und evtl. Personalien in einer Kopf- oder Fusszeile
  • Personalien (nicht neben dem Foto, dort sollte Dein Kurzprofil überzeugen)
  • Erfahrung / Arbeitserfahrung
  • Aus- und Weiterbildung (nur Weiterbildungen, die auf dem Arbeitsmarkt relevant sind)
  • Zusatzqualifikationen wie IT-Kenntnisse, Sprachen oder Ähnliches
  • Interessen, Aktivitäten oder privates Engagement
  • Möglicher Eintritt
  • Referenzen in einem Referenzdokument, das im Normalfall erst anlässlich des Bewerbungsgesprächs abgegeben wird (in den Lebenslauf schreibst Du lediglich, dass Referenzen auf Verlangen abgegeben werden)

Unter folgendem Link findest Du eine grosse Auswahl an Vorlagen für Deinen Lebenslauf:
Vorlagen und Muster

Sende Deine Bewerbung mit zwei, maximal drei PDF-Anhängen

  • Ein PDF mit Motivationsschreiben und Lebenslauf
  • Ein PDF mit allen Arbeitszeugnissen und Diplomen, chronologisch geordnet, das neuste oben und das älteste unten

Bewirb Dich noch heute bei uns

Sende uns Deine kompletten Bewerbungsunterlagen bestehend aus Lebenslauf sowie allen Arbeitszeugnissen und Diplomen oder ruf uns einfach an – wir beraten Dich gerne persönlich im Rahmen eines Bewerbungsgesprächs, wie Du Deine Bewerbungsunterlagen noch verbessern kannst.

Das Bewerbungsgespräch

Vorbereitung

Informiere Dich ausführlich auf der Website des potenziellen Arbeitgebers über seine Geschichte, seine Firmenkultur und darüber, welche Werte die Firma vertritt.

Informiere Dich auf Linkedin, Xing oder Google, wer Dein/e Interviewer ist/sind.

Kleidung

Der erste Eindruck zählt. Die Bewerbung hat den Arbeitgeber schon überzeugt, nun musst Du noch mit einem gepflegten Erscheinungsbild nachlegen. Trage passende neutrale Kleidung in einem lockeren Businesslook. Dezenter Schmuck ist auch in Ordnung. Es ist jedoch wichtig, dass Du Dich in Deinem Outfit wohlfühlst.

Am Tag des Vorstellungsgesprächs

Entweder fährst Du vorgängig schon einmal zum Domizil der Firma, um abschätzen zu können, wie viel Zeit Du dafür benötigst, oder Du baust genügend Reserve am Tag des Vorstellungsgesprächs ein, um sicher pünktlich vor Ort zu sein. Es kommt nicht wirklich gut an, wenn Du knapp vor dem Gespräch in den Empfang der Firma stürmst.

Das Gespräch
  • Rauche nicht kurz vor dem Gespräch.
  • Schalte Dein Handy auf Flugzeugmodus ober besser ganz aus.
  • Setz Dich erst, wenn Dir ein Platz angeboten wird.
  • Höre interessiert zu.
  • Mache Dir Notizen.
  • Schaue dem Gesprächspartner in die Augen.
  • Gib ehrliche Antworten, sei authentisch – ein Personaler merkt sofort, wenn Du Dich verstellst.
  • Vermeide es, mit dem Kugelschreiber oder dem Fingerring herumzuspielen.
  • Stelle Fragen über die Firma, das Team und Weiterbildungsmöglichkeiten.
  • Bereite Dich auf die Frage vor, wie viel Du verdienen möchtest, und informiere Dich,
    was diesbezüglich realistisch ist.
  • Frag nach, wann Du Bescheid erwarten kannst.
  • Merke Dir die Namen der Interviewer für die Verabschiedung.
Ausführlichere Informationen findest Du unter anderem auf Broschüren

FAQ

Welche Kosten fallen für Dich an?

Die Vermittlung ist kostenlos.

Welche Unterlagen brauchen wir von Dir?

Die klassischen Bewerbungsunterlagen: Motivationsschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse inkl. Diplomen.

Was braucht es, um als Ausländer in der Schweiz arbeiten zu können?

In unseren speziellen Infos für EU-Bürger und internationale Bewerber findest Du die meisten Antworten dazu, wir beraten Dich aber auch gerne persönlich.

Wie erhalte ich Stellenangebote von Topas Personal?

Nach einem Erstgespräch mit unserem Personalberater senden wir Dir auf Wunsch Stellenangebote per E-Mail und kommunizieren telefonisch mit Dir.

Wann werden meine Unterlagen an potenzielle Arbeitgeber weitergeleitet?

Wir leiten Deine Unterlagen nur mit Deinem Einverständnis an die Arbeitgeber weiter, für die Du auch wirklich arbeiten möchtest. Wir stimmen uns immer zuerst mit Dir ab.

Was geschieht mit meinen Unterlagen, wenn sich der Arbeitgeber nicht für mich entscheidet?

Wir halten uns an die Europäische Datenschutz-Grundverordnung und vernichten Dein Dossier, falls keine Vermittlung zustande kommt oder diese abgeschlossen ist. Ausser Du gibst uns den Auftrag, Dein Dossier pendent zu halten und weiter nach einer passenden Stelle für Dich zu suchen.

Infos für EU-Bürger und internationale Bewerber

Die Löhne in der Schweiz gehören zu den weltweit höchsten. Es gibt zwar keinen gesetzlich vorge-schriebenen Mindestlohn, in vielen Branchen bestehen jedoch Gesamtarbeitsverträge (GAV), in denen Mindestlöhne für einzelne Berufe festgelegt sind.

Nicht nur die Löhne, sondern auch die Lebenskosten in der Schweiz gehören zu den weltweit höchsten. Einen Überblick über die lokalen Preise für Nahrungsmittel, Unterhalt, Wohnen, öffentli-che Verkehrsmittel usw. verschaffst Du Dir am besten gleich vor Ort.

Löhne in der Schweiz, Krankenkasse, Steuern und vieles mehr

Die meisten relevanten Themen zum Leben und Arbeiten in der Schweiz findest Du auf

Als Ausländerin oder Ausländer in der Schweiz arbeiten

Öffentliche Verkehrsmittel

Die Schweiz verfügt über ein sehr gut ausgebautes Netz an öffentlichen Verkehrsmitteln, das auch Personen ohne Auto und Führerausweis optimale Mobilität ermöglicht.

Mehr Informationen findest Du auf

www.sbb.ch.

Strassenverkehr

Alle relevanten Informationen über den Schweizer Strassenverkehr findest Du über folgenden Link:

Verkehrsregeln

Diplome

Ob Dein Diplom oder Deine Ausbildung in der Schweiz anerkannt sind, kannst Du unter dem folgenden Link herausfinden:

Diploma

Speziell für Pflegeberufe

Das SRK anerkennt ausländische Diplome in Gesundheitsberufen

Berufe im Gesundheitswesen

Alles andere Wissenswerte über das Leben in der Schweiz findest Du auf

www.ch.ch

in DE, FR, IT und EN.

Falls Du noch Fragen hast, auf die Du hier keine Antwort bekommen hast, wird Dich jemand aus unserem Team gerne beraten.